Der Energieausweis als Verbrauchsausweis in Hamburg Gutachter in Hamburg

Der Energieausweis für Immobilien als Verbrauchsausweis
Infos für Immobilienbesitzer in Hamburg

Den Energieausweis gibt es in zwei Varianten, den Verbrauchsausweis, oder verbrauchsorientierten Energieausweis, den Sie als Immobilienbesitzer nur in besonderen Ausnahmefällen erstellen lassen dürfen. Der regelmäßig auszustellende Energieausweis für ein Eigenheim ist aber der Bedarfsausweis, auch bedarfsorientieter Energieausweis oder gerechneter Energieausweis genannt.

Warum verschiedene Energieausweise?

Als die Bundesregierung den Energieausweis verpflichtend einführen wollte, war nur der Bedarfsausweis vorgesehen. Intensive Lobbyarbeit der Großen in der Wohnungswirtschaft sorgten dafür, dass für Mehrfamilienhäuser einer bestimmten Größe auch ein preiswerterer Energieausweis als Verbrauchsausweis ausgestellt werden durfte.

Wohl damit es nicht ganz so nach Lobbyismus riecht wurde auch bei Eigenheimen der Energieausweis als Verbrauchsausweis zugelassen, wenn bestimmte Ausnahmetatbestände gegeben sind.

Noch mehr Verwirrung um den Verbrauchsausweis

Es gibt Onlinedienste, die stellen Ihnen einen Verbrauchsausweis für wenige Euro aus, auch wenn er gar nicht zulässig ist. Wenn Sie in Hamburg ihre Immobilie verkaufen oder vermieten, tragen Sie als Immobilienbesitzer die Verantwortung, dass es der korrekte Energieausweis für Ihr Haus in Hamburg ist. Wenn Sie einen falsch ausgestellten Energieausweis vorlegen und werden vom Käufer oder Mieter zur Anzeige gebracht, drohen satte Bußgelder. Der Makler, der Sie unter Umständen anstiftete ist fein raus, laut seinen Geschäftsbedingungen haftet er in der Regel für nichts.

Bußgeld droht, bei falschem Energieausweis

Das Bußgeld für den falschen Energieausweis, den Sie für Ihre Immobilie in Hamburg vorlegen zahlt nicht der Makler, sondern Sie als verantwortlicher Immobilienbesitzer.
Der Energieausweis und die ordnungsgemäße Austellung liegen in Ihrer Verantwortung als Immobilienbesitzer. Bei getricksten Energieausweisen oder Onlineausweisen kreuzt der verantwortliche Sachverständige nach §21 der Enev immer an, dass die Datenerhebung durch den Eigentümer in Hamburg erfolgte. Damit braucht er auch nicht zu prüfen, ob ein Energieausweis als Bedarfsausweis oder als Verbrauchsausweis zu erstellen ist.

 


 

 

 

 

Ein Bausachverständiger vom Bauexperte Netzwerk ist immer in Ihrer Nähe.

Weitere wichtige Seiten:

Energieberatung in Hamburg
Architekten in Hamburg
Bausachverständige in Hamburg
KfW anerkanter Sachverständiger in Hamburg

Ihre regionalen Ansprechpartner in Hamburg:


Bausachverständiger Bongert

Hartmut Bongert

 

Sachverständiger für Bewertung von Bausubstanz und Haustechnik, KfW-Bafa-Dena

 

Lindenstr 1

21244 Buchholz

www.bauexperte-bongert.de

04181-281 811

Bausachverständiger Heidrich

Carsten Heidrich

 

Sachverständiger für Bewertung von Bausubstanz und Haustechnik, KfW-Bafa-Dena

 

Grubeleck 9

24628 Hartenholm

www.bauexperte-sh.de

04195-9900 890

Bausachverständiger Clauss

Markus Clauss

 

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

 

Schwalbenstraße 15

27798 Hude (Oldenburg)

www.bauexperte-bremen.de

01520-8898 579

 

 

Einfamilienhaus in Hamburg mit Einliegerwohnung

Sie haben ein Einfamilienhaus in Hamburg mit einer sogenannten Einliegerwohnung. Dann können Sie bei der energetischen Modernisierung Ihres Hauses in Hamburg zweimal die max. Fördersumme der KfW Bank ausnutzen. Fragen Sie Ihren Kfw zugelassenen Sachverständigen in Hamburg

Energieverbrauch von Häusern in Hamburg

Häuser in Hamburg , welche zum Verkauf stehen entstammen meis Zeiten, wo uns der Energieverbrauch nicht gekümmert hat. so manches Haus aus den 1970er Jahren protz im Keller mit einem 10000 liter Tank. Gehen Sie davon aus, das Ihr Haus, welches Sie in Hamburg kaufen wollen diesen Tankinhalt innerhalb 14 Monaten braucht. Dies wurde im Bauantrag nachgewiesen.

81 in Hamburg

Text in Hamburg Text